Wie lange dauert die Arbeitnehmerüberlassung von 18 Monaten?

2018 · Leiharbeit: Das sollten Arbeitgeber ab Oktober 2018 beachten.

4, die nicht auf den Arbeitsplatz abstellt, also deutlich über der vom Gesetz von vorgesehenen Maximalgrenze von 18 Monaten. 2 AÜG).10. April 2017 gilt jedoch, gilt der Einsatz als nicht unterbrochen. Die Frist begin­nt nach ein­er Unter­brechung von mehr als drei Monat­en neu zu laufen.

Arbeitnehmerüberlassung und Höchstüberlassungsdauer

01. Die rechtliche Grundlage bietet hier § 1 Absatz 1b Sätze 1 bis 3 AÜG.2017 · Bild: Haufe Online Redak­tion Höchst­über­las­sungs­dauer: Die Ober­grenze von 18 Monaten in der Arbeit­neh­mer­über­las­sung greift erst­mals im Oktober 2018. Die Höchstüberlassungsdauer ist arbeitnehmerbezogen.2017 · Seit dem 01. Mit der AÜG-Reform hat der Gesetz­geber bei der Arbeit­neh­mer­über­las­sung die Dauer auf 18 Monate beschränkt – neben Regeln zu Equal Pay oder zur Offen­le­gungs­pflicht. Der Verleiher setzt seine Mitarbeiter in eine